Aktuell

SVP sagt äusserst knapp JA zum KSA-Projekt

Von BERNHARD DIETHELM

Die SVP des Kantons Schwyz hat an ihrer Parteiversammlung vom vergangenen Montag-Abend im Restaurant Husmatt in Steinen die Parole zur kantonalen Abstimmungsvorlage über Ausgabenbewilligungen für Neubauten zur Kantonsschule Ausserschwyz (KSA) mit Standort Pfäffikon gefällt. Nach intensiver Diskussion mit vorangegangenem Schlagabtausch zwischen den Pro- und Kontrareferenten empfiehlt die SVP des Kantons Schwyz mit 45 Ja zu 42 Nein die Sachvorlage am 24. November 2019 zur Annahme.
Kontrovers geführte Diskussion mit regionalpolitischer Komponente

Bereits im Vorfeld zur Versammlung ahnte man, dass es aus regionalpolitischen Überlegungen heraus heiss zu und her gehen könnte und sich insbesondere die Vertreter aus der March die Fahrt in den inneren Kantonsteil beherzigen würden. So konnte Kantonsrat Max Helbling als 1. Vizepräsident der Kantonalpartei – infolge Abwesenheit des Präsidenten – rund 90 Parteimitglieder willkommen heissen.

Nach kurzer Begrüssung durch den Steiner Ortsparteipräsidenten Marc Herger leitete Kantonsrat Roman Bürgi zur Diskussionsrunde über, in welcher sich Markus Leisibach (als ehemaliger Pro-Rektor KSA Nuolen) mit dem derzeitigen Wangner Gemeindepräsidenten Daniel Hüppin (Alt-Kantonsrat SP) die Nein-Argumente gegen das KSA-Mammut-Projekt ins Feld führten, während sich Kantonsrat Armin Mächler (SVP Galgenen) mit dem KSA-Direktor Martin von Ostheim für den vorgesehenen KSA-Neubau stark machten.

Zu teuer, schlecht geplant und ungenügend befanden die Gegner. So würden die gegen 100 Millionen Franken für den geplanten Neubau der KSA nicht in die Bildung fliessen, sondern in ein unnötig teures Bauvorhaben, das lange an den Finanzen des Kantons zehren würden. Statt den Mittelschulstandort Nuolen aufzugeben, könnte man ein bestehendes gut funktionierendes Schulhaus und den Ersatz-Neubau in Pfäffikon mit erheblich tieferen Kosten von rund der Hälfe des nun geforderten Kredits realisieren. Zukunftsfähiger, praktischer, günstiger und besser umschrieben hingegen die Befürworter der Abstimmungsvorlage ihre Positionen. Eine Mittelschule von 600 Schülern entspreche den heutigen Standards, indem Betriebsabläufe optimiert und eine einfache schülerfreundliche Angebotsgestaltung sichergestellt werden können. Auch seien die Bau- und Betriebskosten für den Bau mit nur einer Schule in Pfäffikon mit gleichem räumlichem Angebot für alle Lernenden günstiger, als die Bau- und Unterhaltskosten für zwei Schulen mit grossen qualitativen Unterschieden.

Die anschliessenden Voten aus der Versammlung heraus unterstrichen den auch das knappe Abstimmungsverdikt: Die SVP des Kantons Schwyz empfiehlt die kantonale Abstimmungsvorlage vom 24. November 2019 «Kantonsschule Ausserschwyz (KSA): Ausgabenbewilligung für die Realisierung von Neubauten in Pfäffikon» mit 45 JA zu 42 Nein-Stimmen zur Annahme.

SVP sagt äusserst knapp JA zum KSA-Projekt!

“Üse Trumpf fürs Stöckli”

Die vergangenen Abstimmungen im Kanton Schwyz haben gezeigt, dass sich eine breite Mehrheit der Bevölkerung eine grundsolide klar bürgerliche Politik wünscht.

Die Schwyzerinnen und Schwyzer schätzen politische Vertreter, welche sich für “Land und Lüt” einsetzen, unsere Werte und Traditionen achten und sich getreu ihren politischen Grundüberzeugungen für den Stand Schwyz in Bern stark machen. Mitte-links-Positionen, von CVP und SP, welche immer höhere Steuern, Gebühren und Abgaben herbeiführen, sind nicht zuletzt für uns Büezer, Mittelstandsfamilien, Klein- und Mittelunternehmungen schädlich.

So haben wir am 24. November 2019 eine wegweisende Richtungswahl vor uns. Es zählen eben nicht nur die politischen Köpfe, sondern auch deren Inhalte! Es ist darum wichtig und nur konsequent, wenn auch in Zukunft klar bürgerliche Positionen in Bern vertreten werden, welche auf einen leistungsfähigen aber dennoch möglichst schlanken Staat setzen und die Eigenverantwortung eines jeden einzelnen Bürgers in dem Vordergrund stellen. Verlässlich, bodenständig, volksnah – klar bürgerlich.

Darum liebe Stimmbürger wählt Liste B mit Pirmin Schwander “üse Trumpf fürs Stöckli” in den Ständerat, damit der Kanton Schwyz weiterhin in die richtige Richtung gesteuert wird.

SVP Kantonsrat
Wendelin Schelbert
Brand 19
6436 Ried – Muotathal

Terminhinweis: Eat & more mit Oscar Freysinger am 23.11.2019

23. November ab 19.30 Uhr

Kommen Sie nach Wollerau und geniessen Sie einen Abend der Extraklasse.

Oskar Freysinger – ehemaliger National- und Walliser Staatsrat, Buchautor und Mitglied des serbischen Schriftstellerverbandes.

Nebst Auszügen aus seinem neuen Buch “Rote Asche” wird Oskar Freysinger zwischen den Gängen Prosa lesen, Gedichte und Songs vortragen.

Nutzen Sie die Möglichkeit diesen charismatischen Mann aus dem Wallis ganz nah zu erleben.

Zweiter Wahlgang der Ständeratswahlen am 24. November 2019

Drei Kandidaten für den zweiten Ständerats-Wahlgang

Bei den Ständeratswahlen bildet der Kanton einen einzigen Wahlkreis. Die zwei Mandate werden nach dem Mehrheitswahlrecht vergeben. Bei den Ständeratswahlen vom 20. Oktober 2019 erreichte mit Alex Kuprecht, SVP, Pfäffikon, nur ein Kandidat das absolute Mehr. Deshalb ist am 24. November 2019 ein zweiter Wahlgang zur Ermittlung des zweiten Schwyzer Ständeratssitzes notwendig. Dabei gilt das relative Mehr.

Bis zum Ablauf der Anmeldefrist am Mittwoch, 23. Oktober 2019, haben sich die folgenden Kandidaten für den zweiten Wahlgang angemeldet:

  • Liste A (CVP): Regierungsrat Othmar Reichmuth, CVP, Illgau
  • Liste B (SVP): Nationalrat Pirmin Schwander, SVP, Lachen
  • Liste C (SP): Regierungsrat Othmar Reichmuth, CVP, Illgau
  • Liste D: Honorata Züger, Mit Vertrauen, Mut und Pflichten für die Schweiz, Markowice (Polen)

Terminhinweis: Einladung 10. Parteiversammlung SVP Bezirk Schwyz vom 11.11.2019

Datum
Montag, 11. November 2019 / 20:00 Uhr

Ort
Restaurant Schöntal, Gotthardstr. 5, 6414 Oberarth

Traktanden

  1. Begrüssung / Präsenz
  2. Wahl von 2 Stimmenzähler
  3. Junge SVP Schwyz (Samuel Lütolf)
  4. Info’s aus der Ratsstube
  5. Geschäfte der Bezirksgemeinde vom 26. November 2019
    • Genehmigung der Investitionsrechnung 2020
    • Genehmigung des Voranschlages 2020 / Steuerfuss 2020
    • Ersatzwahl Bezirksgerichtpräsident /-in
    • evt. Ersatzwahl vollamtlichen Richter /-in
  6. Vorstellung der Kandidaten /-innen und evt. Nomination

  7. Anträge (mind. 5 Tage vor der PV schriftlich beim Präsidenten einreichen)
  8. Verschiedenes

Im Anschluss an die Parteiversammlung lockere Diskussionsrunde: mit Bezirkssäckelmeister René Gwerder und Statthalter Walter Tresch

Auf eine gut besuchte Parteiversammlung freut sich der Vorstand.

Mit kollegialen Grüssen

Vorstand SVP Bezirk Schwyz
Präsident Walter Tresch Rothenthurm
waltertresch@bluewin.ch

Terminhinweis: Parteiversammlung der SVP Kanton Schwyz vom 04.11.2019

Liebe Parteifreunde und Gäste

Gerne laden wir Sie zu unserer kantonalen Parteiversammlung und zur Parolenfassung für die kantonale Abstimmung vom 24. November 2019 eiin.

Kanton

Kantonsschule Ausserschwyz (KSA); Ausgabenbewilligung für die Realisierung von Neubauten in Pfäffikon

Als einzige Vorlage wird uns die kantonale Abstimmung über den Neubau der KSA in Pfäffikon beschäftigen. Der Schwyzer Kantonsrat hat das Geschäft am 22. Mai 2019 mit 70 zu 20 Stimmen genehmigt. Dabei soll der Mittelschulstandort in Nuolen (Bezirk March) aufgehoben und die Mittelschule in Ausserschwyz beim bestehenden Standort in Pfäffikon konzentriert werden. Die Kosten für das gesamte Projekt betragen rund 100 Millionen Franken – dem bislang grössten jemals geplanten Baukredit in der Geschichte des Kantons Schwyz!

Gegen diesen Kantonsratsbeschluss wurde von Seiten der IG Nuolen das Referendum ergriffen und so innert Kürze über 2`500 Unterschriften gesammelt.

Wir freuen uns auf interessante Diskussionen und auf Ihre Teilnahme.

Steinen, 23.09.2019

SCHWEIZERISCHE VOLKSPARTEI KANTON SCHWYZ
Kantonalpräsident Roland Lutz
Kantonalsekretär Beni Diethelm

Programm

20.00 Uhr
Eröffnung und Begrüssung
KR Max Helbling, Steinerberg
1. Vizepräsident SVP Kanton Schwyz

20.05 Uhr
Begrüssung
Marc Herger, Ortsparteipräsident Steinen

20.10 Uhr
Kantonsschule Ausserschwyz (KSA); Ausgabenbewilligung für die Realisierung von Neubauten in Pfäffikon

Pro-Referenten:

  • Dr. Martin von Ostheim, Thalwil ZH, Rektor KSA
  • KR Armin Mächler, SVP, Galgenen

Kontra-Referenten:

  • Markus Leisibach, Reichenburg, ehem. Prorektor Standort KSA Nuolen
  • Alt-KR Daniel Hüppin, SP, Gemeindepräsident Wangen

Moderation:

  • KR Roman Bürgi, Goldau
    2. Vizepräsident SVP Kanton Schwyz anschliessend Diskussion und Parolenfassung

21.30 Uhr
Diverses / Anträge / Fragen

21.45
Ende der Versammlung

Einladung

In den Sümpfen von Bern – Episode 84

Grüne Welle bei den Eidgenössischen Wahlen

Eine grüne Welle hat die Schweiz erfasst und spült viele grüne und sogenannt grünliberale Volksvertreter ins Parlament. Doch nach dieser Flut kommt bestimmt auch wieder die Ebbe.

Über die Wahlergebnisse spreche ich in meiner heutigen Sendung. Lassen Sie mich Ihre Meinung dazu in der Kommentarspalte wissen!